Die LINKEN Abgeordneten Thomas Nord aus dem Bundestag und Volkmar Schöneburg aus dem Landtag kamen beide aufgrund einer engen Terminfolge mit dem Auto. Auch wenn sie nicht das Problem der Parkplatzsuche hatten, weil ihre Veranstaltung am 21. Juni um 19 Uhr im Gerhart-Hauptmann-Museum stattfand, interessierten sie sich trotzdem beide für das Verkehrs- und Parkplatzproblem in Erkner.

Anlass darüber mit den 40 Gästen zu diskutieren, bot auch ein am letzten Dienstag in der Stadtverordnetenversammlung abgelehnter Antrag der Linksfraktion Erkner. Er beinhaltete die Prüfung, ob das Aufstellen einer offenen Parkdecketage in Leichtbauweise am Bahnhof möglich sei und zur Entschärfung der Parksituation für Pendler beitragen könnte. Das Parkdeck soll dann die kürzlich durch eingerichtete Parkverbotszonen im Bahnhofsumfeld sowie die bisher rechtswidrig parkenden PKW kompensieren. Der Direktkandidat für die Bundestagswahl Thomas Nord betonte, dass eine Parkdecketage zwar zur Entspannung der Parkplatzsuchenden beitragen würde, jedoch nicht das Kernproblem der Verkehrssituation insgesamt angehen würde.

Weiterlesen Spreebote Online