Am 26. April war der 20. bundesweite Tag gegen Lärm. Gemeinsam mit etwa 45 Bürgerinnen und Bürgern aus Erkner und Umland sowie Thomas Nord und den Mitgliedern der Erkneraner LINKEN wurde für 15 Sekunden der Autoverkehr in Erkner lahmgelegt. Stattdessen erklangen Vogelstimmen aus Lautsprechern.

Demozug an der Friedrichstraße in Erkner.

 

Thomas Nord (r.) und Volkmar Schöneburg (m.) im Gespräch.

 

Demonstration vor dem Erkneraner Rathaus.

Demonstration vor dem Erkneraner Rathaus.